Sirona Behandlungseinheit Teneo: Ein wahrer Endodontie-Experte

InfoMediaPublishing

Sirona Behandlungseinheit Teneo: Ein wahrer Endodontie-Experte
Dienstag, 10. März 2015Beschreibung :


Teneo, die Premium-Behandlungseinheit von Sirona, bietet höchsten Komfort und optimale Workflow-Unterstützung bei allen Behandlungen. Die zahlreichen integrierten Funktionen werden jetzt um innovative Features, vor allem für die Endodontie, erweitert.

Behandlungseinheiten von Sirona stehen für optimalen Komfort sowie maximale Behandlungseffizienz. Um die Abläufe einer Behandlung zu optimieren, sind in die Behandlungseinheit TENEO zahlreiche Funktionen integriert, für die sonst zusätzliche Geräte, Fußschalter oder spezielle Behandlungszimmer nötig sind.

Bei Teneo hat Sirona, der Innovationsführer in der Dentalbranche, das Konzept der digitalen Integration konsequent realisiert: Die Behandlungseinheit ist mit speziellen Features für die Endodontie und die Implantologie ausgestattet, die einen optimalen und ergonomischen Arbeitsablauf ermöglichen. Die Endodontiefunktion enthält beispielsweise eine umfassende Feilenbibliothek und kann mit einem ApexLocator ergänzt werden.

Neue Optionen machen Teneo zu einem echten Endo-Experten: Erstmalig werden in die Feilenbibliothek einer Behandlungseinheit die reziproken Feilensysteme von VDW (RECIPROC®) und Dentsply Maillefer (WAVEONE®) integriert. Auch diese neue Funktion wird über die TENEO-Bedienoberfläche angezeigt und lässt sich über den Fußschalter der Einheit einfach und auf gewohnte Weise steuern. Ein weiterer entscheidender Vorteil: Es ist kein weiteres Tischgerät, das zeitintensiv aufgebaut und gereinigt werden muss, nötig. So wird der Behandlungsablauf effizient und optimal unterstützt. Als weitere Unterstützung des Workflows wurde eine praktische und hygienische Ablage für den ApexLocator direkt am Arztelement entwickelt.

Neu – und auf Wunsch bereits Teil der Behandlungseinheit – ist das Endo-Winkelstück mit LED-Licht. Es erlaubt eine verbesserte Sicht auf den Behandlungsbereich und gibt dem Behandler noch mehr Sicherheit.

Behandlungseinheit als hoch integratives System
Die integrierte USB-Schnittstelle ermöglicht darüber hinaus das Nachrüsten künftiger technologischer Innovationen, etwa weitere Feilenbibliotheken, sowie die Installation von Software-Updates. Im Fall der Fälle ist auch eine Fehleranalyse per Ferndiagnose möglich.

Das neue Tragarmsystem, das jetzt vorgestellt wird, fügt sich harmonisch in das Gesamtbild der Behandlungseinheit ein und verbindet weitere Systeme direkt mit der Behandlungseinheit: So wird über die Adaption eines 22? HD-Monitors Sivision hinaus die Integration des intraoralen Röntgenstrahlers Heliodent Plusan der Leuchtenaufbaustange möglich. Der Zahnarzt profitiert von optimierten und effizienten Behandlungsabläufen. Darüber hinaus ist das neue Tragarmsystem aufgrund der geschlossenen, glatten Flächen und komplett innen liegenden Kabelführung einfach zu reinigen. Somit profitiert auch die Assistenz von dem neuen System.

Mehr Komfort – für Patient und Behandler
Neben der Sicherheit, beim Zahnarzt dank seiner Kompetenz gut aufgehoben zu sein, ist für den Patienten auch der Komfort wichtig. Er möchte bequem liegen und sich entspannen können – auch bei längeren Behandlungen. Teneo bietet dafür optimale Voraussetzungen. Der Stuhl selbst sorgt bereits für viel Liegekomfort, das optionale Lounge-Polster lässt den Patienten fast vergessen, dass er auf einem Zahnarztstuhl liegt.

Zur IDS werden hierzu weitere Neuheiten vorgestellt: Die klassischen Stuhl-Positionen lassen sich nun patientenindividuell speichern und der elektronischen Patientenkartei hinzufügen. Das bedeutet: Der Patient nimmt sofort in der auf ihn abgestimmten Einstiegsposition Platz, die Behandlungspositionen sind genau auf seine Bedürfnisse vorprogrammiert.

Der Schlüssel zur optimalen Patientenlagerung aus Zahnarzt-Sicht ist die Kopfstütze: Sie ist bei Teneo nicht nur auf die Patientengröße einstellbar, sondern lässt sich auch stufenlos neigen. So kann der Patient auch bei längeren Behandlungen entspannt liegen, während die Stütze das Gewicht des Kopfes trägt und ihn zugleich für optimalen Behandlungszugriff und gute Einsehbarkeit fixiert.

Digitalisierung für noch mehr Zukunftssicherheit
?Teneo ist eine Behandlungseinheit der neuen Generation. Durch die Integration vieler Funktionen, für die sonst Zusatzgeräte nötig sind, durch die digitale Steuerung der Abläufe sowie durch die Einbindung in praxisinterne Netzwerke wird die Behandlungseinheit immer mehr zum Mittelpunkt der zahnärztlichen Praxis?, erklärt Susanne Schmidinger, Leiterin Produktmanagement Behandlungseinheiten bei Sirona. ?Die Behandlungseinheiten werden dank ihres außergewöhnlichen Designs zu einem Statement der Praxis. Sie sind bedienerfreundlicher denn je und langlebig. Digitale Technologien sorgen für noch mehr Wirtschaftlichkeit und bieten außerdem die Sicherheit, auch in Zukunft von innovativer Technologie zu profitieren.?

Suchen in Bezug aufZahnmedizinische Ausrüstung

Gruppiertes Kostenvoranschläge  (0)